Leonhard-Eckel-Siedlung, Edesheim

Im Herzen der Südpfalz zuhause…

Artikel in der Kategorie “Umgebung”

Edenkoben

Veröffentlicht am von openWeb

Stadtwappen Edenkoben

Stadtwappen Edenkoben

Edenkoben liegt direkt nördlich von Edesheim und ist auch Sitz der Verbandsgemeinde Edenkoben.

Im Jahr 769 wurde Edenkoben (damals noch unter dem Namen Zotingkowe bekannt) das erste Mal urkundlich erwähnt.

Hambacher Schloss

Veröffentlicht am von openWeb

Das im 11. Jahrhundert erbaute Hambacher Schloss über dem Ortsteil Hambach in Neustadt/Weinstraße, wurde vor allen Dingen durch das Hambacher Fest von 1832 bekannt. Bis zu 30.000 Menschen, vom Studenten bis hin zum Abgeordenten aus ganz Europa, zogen damals mit den neuen Farben der Demokratie (schwarz-rot-gold) zum Schloss, um für die neuen Werte “Einheit, Freiheit und Demokratie” zu protestieren.

In den achtziger Jahren wurde das Hambacher Schloss fast vollständig restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die aktuelle Dauerausstellung “Hinauf, hinauf zum Schloss” demonstriert einmal mehr die Bedeutung des Ortes für die deutsche Demokratie. Auch hier befindet sich ein Restaurant, in dem man sehr gut Essen kann.

Von Edesheim aus sollte nur der wirklich fitte Wanderer versuchen, Hambach und das Schloss per Fuss zu erreichen, einen Tagesmarsch muss man hier einrechnen. Wer es bequemer mag, fährt mit dem Auto bis vor das Schloss, oder lässt es einfach ein paar Kilometer weiter weg stehen und begibt sich auf den historischen Marsch auf das Hambacher Schloss!

Insider: An kaum einem anderen Ort kann man den Wurzeln unserer Demokratie so nahe sein, wir hier in Neustadt-Hambach! Lasst Euch das Schloss nicht entgehen. Die Preise des Restaurants sind überteuert, also kann man gut und gerne drauf verzichten und lieber in einem Winzerhof oder einer Gaststätte in Hambach direkt essen.


Rietburgbahn

Veröffentlicht am von openWeb

Die Talstation der ersten pfälzischen Sesselbahn liegt direkt beim Schloss “Villa Ludwigshöhe” von wo aus man die 560m Lange Wegstrecke über 220m Höhenunterschied hinauf zur Burgruine der Rietburg überwinden kann. Oben angekommen kann man bei kleinen und großen Snacks den herrlichen Blick über die Rheinebene genießen. Trotz der großen Zahlen kann die Sesselbahn durchaus auch von Menschen mit Höhenangst genutzt werden, da man sich nicht sehr hoch über dem Boden befindet. Die Alternative, um zum Gipfel zu kommen bietet der – sehr steile – Fussweg, der sich im Zickzack-Muster neben der Sesselbahn hinauf zur Rietburg windet.

Von Edesheim aus ist die Rietburgbahn, ebenso wie die Villa Ludwigshöhe bequem per Fuss, Fahrrad oder Auto zu erreichen.

Insider: Das “Restaurant” hat neben dem Ausblick eigentlich wenig zu bieten. Am Besten nimmt man sich seinen Snack mit und genießt ihn beim Blick über die Rheinebene.

Suchanfragen, die zu dieser Seite führen:

Heidelberg

Veröffentlicht am von openWeb

Die Fussgängerzone in Heidelberg

Fussgängerzone Heidelberg

Viele haben sie gesehen, viele waren hier: Die Stadt am Neckar – eine der schönsten Städte Deutschlands! Jeder, der in der Nähe Urlaub macht, sollte die Gelegenheit nutzen, das schöne Studenten-Städtchen Heidelberg zu besichtigen. Wer nur auf Shopping-Tour ist, dem wird die wunderschöne Fussgängerzone in Heidelberg, entlang des Neckars und vor der Kulisse des Heidelberger Schlosses den Atem rauben. Wen es mehr nach Bewegung verlangt, der kann am Neckar entlang schlendern, sei es auf der befestigten Seite der Altstadt, oder auf dem gegenüberliegenden “Studentenpfad”, einem gut ausgebauten, kleineren Pfad entlang der Neckarufer. Im Sommer locken auf beiden Seiten des Neckars immer mal wieder die verschiedenen Stadtteilfeste mit Livebands, Leckereien aus der Region.

Neckarufer Heidelberg

Neckarufer Heidelberg

Aber auch das Schloss ist auf jeden Fall einen Besuch Wert, wenn man mag und zahlen möchte, auch mit einer geführten Tour durchs Innere der Ruine.

Insider: Im Zentrum der “Partymeile” Heidelbergs, in der “Untere Straße”, liegt die Sonderbar, eine Kneipe für “Betreutes Trinken”. Hier gibt es Absinth in jeglicher Ausprägung, auf Wunsch auch mit fachkundiger Beratung des Wirtes. Die Musik ist größtenteils laut und schnell, für mich als Liebhaber der härteren Klänge eine wohltuende Alternative zu dem ganzen Chartsgeseiere in anderen Gaststädten.

Suchanfragen, die zu dieser Seite führen:

Burg Landeck

Veröffentlicht am von openWeb

Burg Landeck Innenhof

Burg Landeck Innenhof

Die Burg Landeck liegt etwas versteckt über Klingenmünster direkt in den ersten Ausläufern der Berge des Pfälzerwaldes. Hier kann man herrlich essen und die Aussicht genießen. Wer die recht enge Straße nutzen möchte, kann natürlich bis vor das Burgtor fahren. Aber auch den Wanderer wird die Burg Landeck als Ausgangspunkt für kurze Touren oder lange Tagesmärsche nicht enttäuschen. Die Ruine bietet einen wunderschönen Blick über die nahegelegenen Dörfer, die Gaststätte ist rustikal aber das Essen ist reichlich und gut!

Der Ausblick von Burg Landeck

Ausblick über die Umgebung

Insider: Zumindest bis vor kurzer Zeit war das Burgtor rund um die Uhr nicht verschlossen – oder konnte leicht überwunden werden. Der Anblick, der sich gerade im Dunkeln bietet ist einfach grandios. Einfach mal abends/nachts hier vorbeischauen!

Suchanfragen, die zu dieser Seite führen:

Bad Dürkheim

Veröffentlicht am von openWeb

Das Dürkheimer Riesenfass

Das Dürkheimer Riesenfass

Bad Dürkheim liegt am Ostrand des Pfälzerwaldes und in etwa in der Mitte von Kaiserslautern und Ludwigshafen/Mannheim. Als auffäligste Sehenswürdigkeit git ohne Zweifel das größte Fass der Welt, das “Dürkheimer Riesenfass“. Im Innern befindet sich ein Restaurant, in dem man gut essen und trinken kann. Jedem Tourist sei der Besuch empfohlen, und sei es nur um sich mal vor dem Fass ablichten zu lassen. Die Spielbank in Bad Dürkheim ist ebenfalls eine Reise wert, falls einem Baden Baden zu weit sein sollte.

Die schöne Bad Dürkheimer Innenstadt

Altstadt Bad Dürkheim

Die kleine, aber sehr romantische Stadt ist perfekt und in kurzer Zeit per Fuß zu erkunden. Wenn man ein wenig weiter wandern möchte, empfehle ich jedem, sich die Sandsteinbrüche aus der Römerzeit anzuschauen, nicht nur ein erholsamer Spaziergang durch die frische Luft, sondern auch ein herrlicher Ausblick über die Rheinebene belohnen den Wanderer für die Strapazen.

Bad Dürkheim hat außer seinem Fass aber auch noch eine weitere Superlative zu bieten: Der “Dürkheimer Wurstmarkt”, oder im Volksmund “Dergemer Worschdmarkt” ist mit seinen ca. 600.000 Besuchern das größte Weinfest der Welt.

Insider: Besucht Bad Dürkheim, um das Städtchen zu erkunden, aber wenn man wirklich mal ein Pfälzer Weinfest erleben will, ist man bei den unzähligen kleinen Weinfesten, gerade im Herbst, besser aufgehoben, als auf dem Wurstmarkt. Tausende von gröhlenden, betrunkenen Menschen machen das Vorrankommen sehr schwer. Wenn man auf Menschenmassen steht, kann man sich auch das Oktoberfest oder den Cannstadter Wasen antun, lediglich das Getränk ist unterschiedlich. Aber richtige “Pfälzer Gemütlichkeit” erlebt man eher auf den “normalen” Weinfesten in den Ortschaften im Umkreis!

Suchanfragen, die zu dieser Seite führen:

Landau in der Pfalz

Veröffentlicht am von openWeb

Das Stadtwappen - Landau in der Pfalz

Landau in der Pfalz - Stadtwappen

Seit 1274 besitzt Landau in der Pfalz das Stadtrecht. In den Jahren 1668 bis 1691 wurde Landau zur Festung umgebaut, nachdem es nach dem Westfälischen Frieden von 1648 zusammen mit dem Elsass an Frankreich fiel. Man kann heute noch die Befestigung der Stadt duch die beiden Haupttore, das “Deutsche Tor” und das “Französiche Tor” erahnen.

Landau bietet eine gute Infrastruktur, viele Einkaufsmöglichkeiten und ist immer einen kleinen Ausflug wert. Hier gibt es nahezu alle Geschäfte des täglichen Bedarfs, angefangen von den Großen Billigdiscountern, über Bekleidungsgeschäfte und Fachmärkte aller Art.

Der Marktplatz in Landau

Landau in der Pfalz - Marktplatz

Aber auch, wenn man mal nicht shoppen, sondern einfach nur entspannen will bietet Landau viele Möglichkeiten, die Seele baumeln zu lassen. Angefangen bei den vielen Parkanlagen der Stadt, dem kleinen aber schönen “Zoo Landau” über viele historische Bauwerke, die man von aussen und innen besichtigen kann. Auch das Kulinarische kommt auf keinen Fall zu kurz. Wenn man den Behauptungen der Bevölkerung glaubt, bietet Landau Pfalz eine der höchsten “Kneipendichten” in Deutschland – was bei einem kleinen Rundgang nicht unwahrscheinlich erscheint. Kaum eine Gasse oder Straße, in der man nicht alle paar Schritte Gelegenheiten findet, zu Essen und zu Trinken.

Landau ist von Edesheim aus gut mit dem Auto in einer knappen Viertelstunde erreichbar, aber auch die Bus- und Bahnverbindungen sind relativ gut, solange man tagsüber nach Landau und auch wieder dort weg möchte…

Lange Zeit bot Landau auch die einzige Möglichkeit für Schüler ein Gymnasium zu besuchen. Vier Gymnasien sind hier angesiedelt, das Otto-Hahn-Gymnasium (wo ich 1994 mein Abi gemacht habe), das Eduard-Spranger-Gymnasium, das Max-Slevogt-Gymnasium und die Maria-Ward-Schule. Letztere ist eigentlich eine reine Mädchenschule, hat sich aber im Laufe der Zeit auch für junge, unerschrockene Männer geöffnet. Seit einigen Jahren gibt es aber auch ein Gymnasium in Edenkoben, welches von Edesheim aus natürlich wesentlich schneller erreicht werden kann.

Insider: Wenn es das Wetter zulässt, kann man herrlich in den Kaffees rund um den Marktplatz die Seele baumeln lassen. Wem es dann doch nach etwas mehr Flair geht, dem sei das “Palmer’s Irish Pub” im schönen Schillerpark empfohlen, gerade im Sommer kann man hier bei den unzähligen Live-Events und der immer netten Crew herrlich relaxen. Leider ist es hier wie so oft in Landau: Die Nachbarschaft hat sich über den Lärmpegel beschwert – und somit gehts leider auch an milden Abenden zu einer recht frühen Uhrzeit nur drinnen weiter.

Mehr Infos:

Suchanfragen, die zu dieser Seite führen:

Schloss “Villa Ludwigshöhe”

Veröffentlicht am von openWeb

Die Villa Ludwigshöhe, aus Richtung Rhodt unter Rietburg

Das Schloss "Villa Ludwigshöhe"

Die “Villa Ludwigshöhe” wurde in den Jahren 1845-1854 als Sommerresidenz König Ludwig I. von Bayern erbaut und seinem Zweck entsprechend genutzt.Das Renaissance-Schlösschen wurde nach Italienischem Vorbild nach den Plänen des Architekten Friedrich Wilhelm von Gärtner zu Füßen der Gemeinden Edenkoben und Rhodt erbaut.

Heute befindet sich das Schloss im Besitz der Landesregierung Rheinland Pfalz. Regelmäßig finden hier Konzerte und Kunstausstellungen statt.

Von Edesheim aus, ist die Villa Ludwigshöhe fußläufig sehr gut zu erreichen, wenn es dann doch nicht ganz so sportlich sein soll, kann man mit dem Auto von Edesheim bis direkt an das Schloss fahren.

Insider: Der Blick, den man von der Villa Ludwigshöhe aus hat ist grandios, ich empfehle jedem den Fussweg, zumal man dann zwangsläufig durch Rhodt unter Rietburg läuft, laut meiner Frau eines der schönsten und urigsten Dörfchen, welche die Umgebung zu bieten hat.